Herzlich willkommen auf den Seiten der Onlinehilfe zur Planung der Ziele von Gesundheitsleistungen

Eine zentrale Herausforderung für Netzwerkakteure, die gesundheitsbezogene Leistungen anbieten wollen, liegt darin, einen nachvollziehbaren Beleg für Effektivität und Nutzen der neu entwickelten Angebote zu liefern. Ein solcher Nutzenbeleg ist eine Voraussetzung für Angebote auf dem ersten Gesundheitsmarkt, d.h. für Angebote, die im Rahmen der »klassischen« Gesundheitsversorgung v.a. durch gesetzliche und private Krankenversicherung oder Pflegeversicherung finanziert werden sollen. Aber auch auf dem zweiten Gesundheitsmarkt, auf dem alle privat finanzierten gesundheitsrelevanten Produkte und Dienstleistungen gehandelt werden, kann ein Effektivitätsnachweis ein hilfreiches Verkaufsargument für die möglichen Nutzer der Angebote und für potentielle externe Kostenträger darstellen.

Diese INDiGeR-Onlinehilfe richtet sich an regionale Akteure, die gesundheitsbezogene Angebote planen, umsetzen und dabei – in Hinblick auf deren längerfristige Finanzierung – einen Nutzennachweis anstreben. Die Onlinehilfe strukturiert mit einigen Fragen den Planungsprozess von Maßnahmen, Interventionen und Hilfen, so dass gesundheitsbezogene Zielsetzungen konkretisiert und sinnvoll eingegrenzt werden können und damit ein Nachweis des gesundheitlichen Nutzens dieser neu geschaffenen Angebote erleichtert wird. Um Sie bei der Festlegung von Gesundheitszielen und der an diesen Zielen orientierten Planung von regionalen Angeboten für festgelegte Zielgruppen zu unterstützen, werden Ihnen Fragen zu den folgenden Aspekten von Maßnahmen, Interventionen und Hilfen gestellt:

  • Die Problemstellung: Auf welches gesundheitliche Problem soll reagiert werden?
  • Die Zielgruppen: Bei wem oder für wen sollen Interventionen, Maßnahmen oder Hilfen bezüglich dieses Gesundheitsproblems eingesetzt werden?
  • Die Dimensionen von Gesundheit: Welche gesundheitlichen Aspekte sollen adressiert werden (Erkrankungen/Wohlbefinden, funktionale Einschränkungen, Aktivitäten des täglichen Lebens, Teilhabechancen, unterstützende Umweltfaktoren, personbezogene Ressourcen)?
  • Die Zielsetzungen: Welche konkreten Zielsetzungen sollen verfolgt werden?
  • Die Leistungen: Welche Interventionen, Maßnahmen oder Hilfen sollen umgesetzt werden?

Die Planung von Angeboten ist ein komplexes Thema, für das Sie sich Zeit nehmen sollten. Hinweise zur Anwendung des Tools, die einzelnen Funktionalitäten und Inhalte sowie detaillierte Angaben zur zitierten Literatur werden in einer Broschüre beschrieben, die Sie hier abrufen können. Bei Bedarf kann über die Campus Akademie für Weiterbildung der Universität Bayreuth zusätzlich eine Schulung gebucht werden, bei der Hintergrundwissen zum Gesundheitsbegriff sowie zur Evaluation und zur Planung von Gesundheitszielen und Zielgrößen vermittelt und die Bedienung des Tools praktisch geübt wird.

 

Hier noch einige Nutzungshinweise

  • Sie können die einzelnen Themenbereiche nacheinander, im Sinne der obigen Beschreibung von links nach rechts, bearbeiten, indem Sie am unteren Ende der einzelnen Seite jeweils auf »Weiter« klicken.
  • Sie können aber auch die einzelnen Themenbereiche in beliebiger Reihenfolge bearbeiten. Dazu wählen Sie auf allen folgenden Seiten oben rechts unter dem Menüpunkt »Fragenindex« die einzelnen Dimensionen direkt an.
  • Sie können eingegebene Inhalte jederzeit ändern. Gehen Sie dazu zum jeweiligen Textfeld und schreiben Sie neu.
  • Sie können das Ausfüllen jederzeit unterbrechen. Klicken Sie dazu bitte oben auf den Menüpunkt »Später fortfahren«. In diesem Fall werden Ihre Eingaben auf unserem Server gespeichert und Sie erhalten nach Eingabe Ihrer E-Mailadresse einen Link, über den Sie zu einem beliebigen späteren Zeitpunkt auf Ihre gespeicherten Eingaben zurückgreifen können und diese ergänzen oder abschließen können.
  • Die Eingaben, die Sie vornehmen, und die Texte, die Ihnen von der Onlinehilfe angezeigt werden, können Ihnen nach Ende der Bearbeitung als Dokument strukturiert ausgegeben werden. Zu diesem Zweck finden Sie auf der letzten Seite einen »Absenden«-Button. Nach Betätigung des Buttons können die eingegebenen Inhalte nicht mehr verändert werden.

Während der Projektlaufzeit von »INDiGeR – Innovative Netzwerke für Dienstleistungen und Gesundheit in Regionen von Morgen« ist die Nutzung dieses Tools kostenfrei.

Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und vom Projektträger Karlsruhe (PTKA) unter den Förderkennzeichen 02K12B000 – 02K12B004 betreut.

 

 

Die eingegebenen Daten werden streng anonymisiert in der Projektlaufzeit zu Evaluationszwecken der INDiGeR-Onlinehilfe für Gesundheitsziele genutzt.

© 2018 Fraunhofer IAO Impressum / Imprint Datenschutzerklärung / Data privacy policy