INDiGeR Netzwerkmanagement-Tool »Reifegrade in Netzwerken«
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Herzlich Willkommen beim INDiGeR Netzwerkmanagement-Tool

Das Tool leitet Sie durch die wichtigsten Aufgaben des Netzwerkmanagements und hilft Ihnen ihre Kompetenzen in den Kernbereichen zu prüfen. Anschließend erhalten Sie in der Auswertung Handlungsempfehlungen zur Verbesserung ihrer Netzwerktätigkeit.

Das Umfrage-Tool ist in vier Teile gegliedert, welche die vier Dimensionen des Netzwerkmanagements und deren Subdimensionen darstellen. Diese werden in der folgenden Abbildung dargestellt und erläutert:

  • Die Netzwerkinfrastruktur beinhaltet alle Maßnahmen, welche als Voraussetzung für den physischen und informellen Aufbau und den Betrieb des Netzwerks notwendig sind. Die Dimension zielt darauf ab, einen effektiven und effizienten Umgang mit der Ressource Wissen zu fördern und ein Ökosystem zu schaffen, welches Austauschprozesse begünstigt. Die Infrastruktur ist die Grundlage für die Netzwerkarbeit, den Wertschöpfungsprozess sowie für den Aufbau und den Betrieb des Netzwerks.
  • Die Netzwerkgovernance nimmt eine zentrale steuernde Rolle ein und agiert auf einer strategischen Ebene. Der Kernaspekt umfasst den bewussten Einsatz formeller und informeller Regelungen und Steuerungsmechanismen zur Koordination und Kontrolle der gemeinschaftlichen Leistungserbringung im Netzwerk, um die vereinbarten Netzwerkziele zu erreichen. Die wichtigsten Aufgaben umfassen die Festlegung von Netzwerkstrategie und –zielen, das Steuern von Entscheidungsmechanismen und Projekten sowie die Leistungsüberwachung von Netzwerkmanagement und Netzwerkmitgliedern.
  • Die Netzwerkmoderation ist eng mit der Netzwerkgovernance verbunden, nimmt ebenfalls eine zentrale steuernde Rolle ein, ist jedoch auf einer operativen Ebene anzusiedeln. Die Moderation wird in der Regel durch eine Kopfstelle (bzw. einen Moderator oder eine Moderatorin) geleistet. Die zentralen Aufgaben umfassen die Koordination der Informationsflüsse im Netzwerk, die Etablierung einer Netzwerkkultur sowie das Angebot verschiedener erforderlicher Dienstleistungen zur Unterstützung der Netzwerkmitglieder im Rahmen der gemeinschaftlichen Leistungserbringung. Dadurch leistet diese Kernfunktion einen wichtigen Beitrag zur Wertschöpfung im Netzwerk.
  • Die Netzwerkpromotion stellt neben der Organisation der internen Strukturen und Prozesse des Netzwerkmanagements die vierte Dimension dar. Sie umfasst alle Aktivitäten, die auf die Zusammensetzung beziehungsweise den positiven Ausbau und die Förderung eines Netzwerks Bezug nehmen. Die Netzwerkpromotion beinhaltet im Kern die Akquise und Auswahl von Netzwerkmitgliedern sowie die Außendarstellung der Netzwerkarbeit und die Kommunikation mit externen Interessengruppen.

Hier noch einige Nutzungshinweise

  • Sie können die einzelnen Dimensionen nacheinander, aber auch in beliebiger Reihenfolge bearbeiten.
  • Sie können eingegebene Inhalte jederzeit ändern.
  • Sie können das Ausfüllen jederzeit unterbrechen. Klicken Sie dazu bitte oben auf den Menüpunkt Später fortfahren.
  • Um eine Auswertung zu Ihrem Netzwerkreifegrad zu erhalten, müssen Sie Ihre Eingaben am Ende dieses Tools nicht speichern. Wenn Sie dies tun, werden Ihre Antworten anonym bei uns gespeichert und gehen in unseren Datenbestand ein. Dadurch können wir statistische Auswertungen über alle Teilnehmenden dieser Online-Hilfe gewinnen. Die Auswertungen werden nur im Rahmen des INDiGeR-Forschungsprojektes verwendet und sensibel behandelt. Wenn Sie auf Absenden klicken, haben Sie danach die Möglichkeit, Ihre Antworten ebenfalls als PDF zu speichern

Während der Projektlaufzeit von »INDiGeR – Innovative Netzwerke für Dienstleistungen und Gesundheit in Regionen von Morgen« ist die Nutzung dieses Tools kostenfrei.

Das Projekt wurde gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und vom Projektträger Karlsruhe (PTKA) unter den Förderkennzeichen 02K12B000 – 02K12B004 betreut.